Der Ursprung oder: Warum dieses EoE Kochblog

Eosinophile Ösophagitis, oder auch kurz EoE, ist eine Krankheit, die einen sehr einschränkt. Und das Tückische an der EoE ist, das sie sich schleichend in einem aufbaut. Bis zu dem Zeitpunkt, wo die Speiseröhre, die betroffen ist, selbst auf harmlose Lebensmittel wie Leitungswasser reagiert, da sie so penetriert wurde.

Mittlerweile ist bekannt, dass auf 6 essentielle Zutaten und Inhaltsstoffe verzichtet werden muss, welche da wären:

  • Eier
  • Weizen
  • Nüsse
  • Meeresfrüchte
  • Soja
  • Milcherzeugnisse

Die Aussicht darauf, die 6 genannten Allergene auf Lebenszeit aus der Küche zu verbannen und der Gedanke daran, mit diesem Wissen einkaufen gehen zu müssen, lassen einen sehr schnell verzweifeln.

Da ich einen sehr guten Freund habe, der an EoE erkrankt ist, kann ich dem ganzen nachfühlen und es tagtäglich miterleben, wie erfolglos die Einkaufstouren sind, da immer irgendein Allergen in den Produkten enthalten ist.

In diesem Blog möchte ich Rezepte vorstellen, die für Menschen mit EoE geeignet sind. Aber – und das ist mein Antrieb – auch einen kulinarischen Hochgenuss bieten.

Auch, wenn es in Deutschland nicht sehr viele Betroffene gibt, so hoffe ich, den wenigen dennoch ein wenig Licht ins Dunkel der Ernährung zu bringen.

Für Anregungen, hilfreiche Tipps und neue Ideen bin ich jederzeit aufgeschlossen. Einfach in die Kommentare oder per Mail an fjaenicke@gmx.net schreiben.

Euer Flo

4 Gedanken zu “Der Ursprung oder: Warum dieses EoE Kochblog”

  1. Malerose sagte:

    Hallo, auch mein Mann hat diese Allergie. Es zählt aber auch Fisch dazu, also 7 Unverträglichkeiten. Für Rezepte wäre ich sehr dankbar. Es ist schwer ein schmackhaftes Essen zuzubereiten. Hauptsächlich Kartoffeln, Steaks oder Reis sind gut verträglich. Weitere (leider nicht sehr viele)Tips gebe ich gerne und würde mich über solche auch freuen. Gibt es diesbezüglich Ernährungsberater? Ich hab noch keinen gefunden. Viele grüße ich freue mich auf Antwort

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, ich möchte mich als erstes für die lange Wartezeit auf eine Antwort von mir entschuldigen und für ihre Geduld danken.

      Wenn ihr Mann an EoE erkrankt ist kann unter Umständen die folgende Seite im Internet weiter Hilfestellungen geben: https://www.drfalkpharma.de/uploads/tx_tocfpshoperw/JO80_2-2-19.pdf

      Wenn es rein um die Ernährung geht, können Sie gerne die von mir kreierten Rezepte nutzen.

      Leider habe auch ich über die Jahre keine Ernährungsberater gefunden die sich damit auskennen oder gar etwas von der Krankheit gehört haben.

      Sollte ihrerseits ein Interesse bestehen sich weiter über EoE auszutauschen würde ich mich sehr freuen

      Sollten sie noch weitere Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, können sie mir gerne eine E-Mail schreiben. Die Adresse lautet fjaenicke@gmx.net

      Liebe Grüße aus dem Allgäu

      Liken

  2. Danke für die tollen Rezept-Ideen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.